Deichmeeting

Grünes Licht für Lotto Deichmeeting mit spannendem Format

Kazmirek und Co. stellen sich Stunden-Zehnkampf und 45-Minuten-Siebenkampf

Tolle Nachrichten für die Leichtathletikfans in der Region: Prägten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie Absagen das weltweite Sportgeschehen, so rückt im Zuge der Lockerungen nun der Alltag wieder näher - und das wirkt sich auch auf Läufer, Werfer und Springer aus, die am Samstag, 18. Juli, im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion wieder ihrem Metier nachgehen dürfen. Die Stadt als Träger des Stadions hat das Hygienekonzept der LG Rhein-Wied abgesegnet, sodass dem Lotto Deichmeeting nichts mehr im Wege steht. Zwei separate Eingänge für die Athleten auf der einen und die Besucher auf der anderen Seite, eine Maskenpflicht sowie die Einhaltung des gebotenen Abstandes sind die Eckpfeiler, die die Durchführung der renommierten Mehrkampfveranstaltung ermöglichen.

Die LG Rhein-Wied hat aus der „Not" eine Tugend gemacht und sich für den in der internationalen Leichtathletik nur selten durchgeführten Stundenzehnkampf der Männer beziehungsweise 45-Minuten-Siebenkampf bei den Frauen entschieden. Jeweils drei Athleten-Paare absolvieren die Aufgaben in kurzer Abfolge und werden zum Beispiel noch tief schnaufend vom 100-Meter-Sprint den direkten Weg zum Weitsprung antreten. Haushalten mit den Kräften ist da angesagt. Den Zuschauern verspricht das Format ein unterhaltsames Programm. Was sich normalerweise über zwei Tage erstreckt, bekommen die Besucher im Rhein-Wied-Stadt Mitte Juli innerhalb von 60 Minuten zu sehen. Um 15 Uhr machen die Frauen den Anfang, und nach einer Reihe von Einlagewettkämpfen - unter anderem hat sich Lokalmatadorin Sophia Junk bereits angekündigt - sind ab 18 Uhr die Männer an der Reihe. Kai Kazmirek wird das nationale Feld anführen.

Die Corona-Maßnahmen erfordern, dass lediglich 250 Zuschauer im Stadion zugelassen werden können. Weil Karten lediglich im Vorverkauf unter www.deichmeeting.de erhältlich sind (ab Montag, 15. Juni), und es auch keine Tageskasse geben wird, müssen sich alle Fans sputen, um den Wettkampf vor Ort miterleben zu können. Die „Karten" kommen in diesem Jahr besonderes exklusiv daher. Die Rolle des zugangsberechtigenden Tickets übernimmt eine original Deichmeeting-Startnummer, die man sich zum Preis von 10 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 5 Euro (Kinder) sichern kann und dann am Veranstaltungstag am Stadioneingang erhält.

Hauptsponsoren


Diese Partner unterstützen das Deichmeeting 2020 in Neuwied als Hauptsponsoren: